Betriebe mit erhöhter Brandgefahr N2

Die Ausbildung „N2 Betriebe mit erhöhter Brandgefahr“ ist eine nutzungsbezogene Fortbildung gemäß TRVB 117 O

Nutzungsbezogene Seminare sind auf spezielle Eigenschaften und Gefährdungen der unterschiedlichen Betriebsarten abgestimmt und innerhalb der ersten zwei Jahre nach Absolvierung des Moduls 2 (Brandschutzbeauftragter) verpflichtend zu besuchen. 
In diesem Seminar werden Personen des vorbeugenden Brandschutzes speziell auf Bereiche mit erhöhter Brandgefahr geschult. Dabei handelt es sich beispielsweise um Objekte wie Gewerbe- und Industrieanlagen oder Holz- und papierverarbeitende Betriebe. Insbesondere in Betrieben mit erhöhter Brandgefahren spielt die vorzeitige Erkennung von Brandgefahren eine wichtige Rolle. Darauf aufbauend können entsprechend erforderliche Abhilfemaßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden.

n2 

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich in erste Linie an jene Personen, die als Brandschutzbeauftragte für ein Unternehmen tätig werden oder bereits tätig sind. 
Darüber hinaus kann die Ausbildung natürlich von anderen Brandschutzorganen besucht werden.

Inhalte

  • Grundlagen
  • Erkennen von Brandgefahren
  • Abhilfemaßnahmen
  • Baulicher Brandschutz
  • Flucht- und Rettungswege

(Ausbildungsinhalt gem. TRVB O 117)

Voraussetzungen

Abgeschlossene, noch gültige Ausbildung zum/zur BrandschutzwartIn.

Dauer

1 Tag (8 Unterrichtseinheiten)

Abschluss

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahme-bestätigung.
Die Ausbildung kann auf Wunsch im Brandschutzpass eingetragen werden. (Brandschutzpass nicht vergessen.)

Gültigkeit

Die Ausbildung gilt als Fortbildung gemäß TRVB zur Verlängerung des Brandschutzpasses um 5 Jahre.

PDF-Folder N2

Sämtliche Kurse können auf Wunsch und bei Bedarf auch direkt bei Ihnen im Unternehmen abgehalten werden.

Buchen

Weitere Kurse

Kontaktieren Sie uns

Academy

G4S Secure Solutions
^