Securing Your World

Unternehmensgeschichte

G4S – Mehr als 100 Jahre jung


Bewegt ist die Geschichte der einstigen „Wiener Wach- und Schließgesellschaft“, spannend und ereignisreich die Entwicklung durch die Jahrzehnte, betrachtenswert die Erfolge, die den Weg der heutigen „G4S“ pflastern.

1904 gab es sie wirklich noch – die Wachmänner mit ihren Laternen, die ihre Rundgänge machten und liebevoll als „Nachtwächter“ bezeichnet wurden. Schon damals war der Ruf der Industriellen, der Gewerbetreibenden und jener der Bürger nach Sicherheit laut genug, um Familie Szell zur Gründung der damaligen „Wach- und Schließgesellschaft“ zu bewegen. Das erste Sicherheitsunternehmen Österreichs war geboren.

Wir waren die Ersten. Wir bleiben es.

Es sprach sich schnell herum, dass wir etwas von unserer Arbeit verstehen. Und die Aufträge wurden immer spannender. In den Zwanziger und Dreißiger Jahren gab es kaum eine bedeutende Ausstellung in Wien, die nicht von der „Wiener Wach- und Schließgesellschaft“ betreut wurde. Damals sah man die Uniformen auch auf den Zügen nach Triest und Bozen. Mehr als 300 Mitarbeiter wurden für die Eisenbahnbewachung eingesetzt. Schon damals wurde die Auswahl unserer Mitarbeiter immer spezieller und auch Unbescholltenheit alleine genügte nicht mehr zur Ausübung der spezifischen Sicherheitsleistungen.

Seit jeher haben wir ein gutes Team und nach wie vor legen wir viel Wert auf die Auswahl unserer Mitarbeiter. So auch nach 1945, als wir ganz neu beginnen mussten. Auch in diesen Zeiten des Wiederaufbaus waren wir die Ersten auf dem Sicherheitsmarkt und diese Position haben wir gefestigt und kontinuirlich ausgebaut.

Start einer neuen Ära

Das gesamte Leistungsangebot der Ersten Wiener Wach- und Schließgesellschaft wurde neu strukturiert und auf die Erfordernisse des Marktes abgestimmt. Neue Unternehmensbereiche kamen dazu, neue Firmen wurden erworben. Das Unternehmen stieß bis nach Übersee vor, gründete Niederlassungen in Kanada und den USA. Auch die Technik gewann immer mehr an Bedeutung. Das im Haus entwickelte Wächterkontrollsystem GCS trat seinen Siegeszug rund um die Welt an. Eine Innovation, die internationale Anerkennung brachte und über unsere Grenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgte. Die ersten Schritte hin zur Internationalität waren getan.

Sicherheit weltweit seit den Neunzigern

1993 war es dann soweit: Die Erste Wiener Wach- und Schließ wurde Teil der weltweit agierenden Group 4. Werte wie Tradition, Kompetenz und Qualität blieben die gleichen, stand doch der neue Mutterkonzern auch schon immer dafür. Was sich änderte, waren die Möglichkeiten. Die Bandbreite der Sicherheitsleistungen wurde größer und die Qualitätsstandards verbesserten sich. Das internationale Sicherheitsnetzwerk, das seither zur Verfügung steht, garantiert weltweiten Erfahrungsaustausch. Und eben das ist es wodurch unser Kunde profitiert, denn dadurch können wir optimale Services bieten.

2000 folgte der internationale Merger der Group 4 mit dem Unternehmen Falck. Daraus wurde Group 4 Falck.

Durch die weltweite Fusion der dänischen Group 4 Falck A/S mit der britischen Securicor plc im Jahr 2004 begann für uns als mitarbeiterstärkster und größter Anbieter von Sicherheitslösungen mit dem neuen gemeinsamen Namen „G4S“ der Weg zur Erneuerung und Modernisierung.

Im Jahre 2004 waren der Zusatz „Securicor“ erforderlich, um das neue Marken-Symbol zu unterstützen – man war der Ansicht, dass die Worte benötigt werden, um die Geschichte und den guten Ruf der Gruppe vor der Fusion auf das neue, unbekannte Unternehmen zu übertragen und um den Kunden so das notwendige Vertrauen in die neue Organisation zu geben.

Die Konzernstrategie hat sich jedoch weiterentwickelt. Wir bewegen uns nun in Richtung globaler Outsourcing-Lösungen und weg von dem Image als Anbieter einer Massendienstleistung. Dies setzt jedoch eine gewisse Einstellungsänderung voraus.

Obwohl wir stolz in Bezug auf unser Erbe sind, hatten wir das Gefühl, dass der Zusatz "Securicor“ Schriftzug die Entwicklung und Neupositionierung von G4S als Anbieter von globalen Sicherheitslösungen bremst, die Marke in manchen Fällen zurückhält und ihr nicht erlaubt, sich in Übereinstimmung mit der neuen Strategie zu entwickeln. Deshalb wurde mit 1. Jänner 2009 diese Formulierung aus dem G4S-Marken-Symbol entfernt:

 G4S Logo
...Logoänderung 2009

Bei dem erfolgten Rebranding ging es jedoch nicht nur um die visuelle Veränderung des Logos, sondern um etwas viel wichtigeres: Unseren Anspruch, als einheitliche internationalen Marke aufzutreten!

Einführung eines neuen Slogans

Zusätzlich zum Logo wurde auch unser Slogan einer Änderung unterzogen. Analysen haben gezeigt, dass unsere Ziele und Vorstellungen ganz zu Recht, sehr kommerziell fokussiert waren und zu wenig Emotionen vermittelten, um sich in den Herzen und Köpfen unserer Kunden zu verankern.

Um diesen Mangel an emotionaler Verbindung mit unseren Kunden zu begegnen, benötigten wir ein neues „Ziel“.

Nach erfolgter Forschung führen wir

 G4S Securing your world

als Zielsetzung an, die es den Kunden erlaubt, sich individuell mit uns zu identifizieren

Der neue Slogan ersetzt die alte Beschreibung unserer Werte „A World of Security Solutions“ und reflektiert das globale Versprechen von G4S an unsere Kunden, zu ihrem Erfolg beizutragen, indem wir die Verantwortung für ihren Schutz und ihre Sicherheit übernehmen.
G4S beschäftigt weltweit ca. 625.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern auf allen Kontinenten vertreten.