"Fort Knox" von G4S besteht den Elchtest

13 März 2014G4S Logo

Sicherheitsunternehmen G4S Österreich zertifiziert Notrufzentrale nach höchsten Sicherheitsstandards

Mit dem Alarm Receiving Center (ARC) verfügt G4S Österreich, der Marktführer im Bereich Sicherheitsdienstleistungen, über eine der modernsten Notrufzentralen des Landes. Hier werden nicht nur die Daten von Einbruchsmeldeanlagen und Videoüberwachungssystemen erfasst, sondern auch die Einsätze der G4S-Alarmfahrer koordiniert. Insgesamt werden in der Zentrale pro Monat ca. eine Million eingehende Meldungen verarbeitet. Mit der nun erfolgten Zertifizierung dieses Hochsicherheitsbereiches nach EN 50518 wurden die bereits hohen Standards nochmals angehoben.

Die vom europäischen Komitee für elektrotechnische Normung (CENELEC) erarbeitete Norm ist gedacht für alle Notruf- und Serviceleitstellen und schafft damit erstmals einen europaweiten Standard. Sie beinhaltet dabei bauliche, technische und betriebliche Anforderungen wie z.B. die mechanische Festigkeit und Durchschusshemmung von Türen und Fenstern, die Ausstattung mit einem technischen Lüftungssystem mit definierten Filter- und Luftqualitäten, die Notstromversorgung mit USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) und Netzersatzanlage, die Aufzeichnung, Protokollierung und Speicherung aller Bedienermaßnahmen, Aktionen und Kommunikation sowie eine jährliche Auditierung.

"Viele Voraussetzungen der neuen Europanorm erfüllten wir schon seit Jahren durch die bisherige ÖZS-Zertifizierung unserer Alarmzentrale. Die Umsetzung der neuen, äußerst strengen Anforderungen war dennoch eine große Herausforderung für das Team von G4S Österreich und nahm mehr als ein Jahr in Anspruch", so Prokurist Horst Neubauer, Projektleiter von G4S Security Systems, im Rahmen der Überreichung des Zertifikats durch Dipl.-Ing. Wolfgang Martin vom österreichischen Verband für Elektrotechnik (OVE).

Neben der seit langem jährlich durchgeführten Zertifizierung des Qualitätsmanagements gemäß ISO 9001, setzt das international agierende Sicherheitsunternehmen G4S mit der Erfüllung der EN 50518 seinen Weg fort, immer nach den neuesten uns strengsten Vorgaben zu agieren, um seinen Kunden die höchste Qualität zu bieten. Das ARC ist mit modernsten technischen Kommunikations- und Dokumentationsmitteln ausgestattet und die zentrale Drehscheibe für Bewachungsdienstleistungen von G4S.

 

Höchste Standards für noch mehr Sicherheit

Das täglich rund um die Uhr besetzte ARC verfügt als Hochsicherheitsbereich über eine umfangreiche Videoüberwachung, ein Zutrittskontrollsystem, eine Sicherheitsschleuse, Panzerverglasung an Außenfenstern sowie mehrfach redundante EDV-Ausstattung und Stromversorgung (Notstrom-Generator). Alarmanlagen sind über Festnetz, mobiles Telefonnetz oder IP mit der Notrufzentrale verbunden, wobei je nach Ausführung auch eine sofortige visuelle Kontrolle von Objekten durch automatische Bildübertragung möglich ist.

In jeder Region stehen ausreichend Alarmfahrer in Bereitschaft, um notwendige Interventionen vor Ort in kürzester Zeit sicherzustellen. Ausgerüstet mit einer speziell dafür angelegten Alarmmappe - sie beinhaltet mit einer Plombierung gesicherte Objektschlüssel, Einsatz- und Objektpläne sowie alle weiteren wichtigen Informationen - fährt der Alarmfahrer umgehend zum Kundenobjekt und führt dort gemäß Einsatzvorschrift die Kontrolle durch. Im Bedarfsfall wird eine Objektsicherung durchgeführt. Zu den weiteren Dienstleistungen des ARC zählen z.B. der Aufzugsnotruf, die Überwachung von wertvollen Transportgütern und Hotlinedienste (Auftraggeber können ihren Kunden über das ARC eine 24-Stunden-Erreichbarkeit anbieten).

    Contact details

    Media Enquiries

About G4S